Sie sind hier: Drei-Burgen-Pokal » Willkommen

11.11.2006 Drei Burgenpokal 2006

Endlich war es soweit. Der KSV JITOKU veranstaltete sein erstes Vereinsturnier: Den Drei-Burgen-Pokal. Zu diesem Anlass wurden Ju-Jutsuka aus ganz Deutschland herzlich eingeladen. Fast 100 Kämpfer aus drei Bundesländer reisten an. Alle mit dem Ziel, den extra für diesen Wettkampf angefertigten Pokal mit nach Hause nehmen zu dürfen. Auch die Kämpfer des KSV Jitoku waren fest entschlossen, diesen Pokal zu behalten.

Unsere Jüngsten kämpften am Vormittag. Bei den Jungen Jugend E bis 22 kg, wurde die gesamte Klasse von unseren Kämpfern ausgefüllt. Für alle war es der erste Wettkampf. Zuerst traten Sascha Lorenz und Eric Hüttner gegeneinander an. Beide waren mit Tritten und Schlägen recht sparsam. Sascha schaffte es allerdings, seinen Gegner mit einer großen Außensichel zu Boden zu bringen. Eric konnte sich dennoch befreien und brachte Sascha in eine Festhalte. Als Sascha dann erneut ein Wurf gelang und anschließend auch noch ein Haltegriff durchhielt, hatte er einen erneuten Punktvorteil erreicht und gewann.




Seinen zweiten Kampf bestritt Sascha gegen Tobias Rothschuh. Hier konnte Sascha bereits einige Schlagkombinationen anwenden. Mit den Mitteln, die ihm schon im ersten Kampf zum Sieg verhalfen, konnte er auch hier einen Punktvorteil erringen. Tobias konnte diesen, trotz eines guten Konters, nicht mehr einholen. Den letzten Kampf in dieser Gewichtsklasse bestritten dann Tobias und Eric. Bei ihnen war der Wurf und Bodenpart ausgeglichen. Beide konnte Würfe anbringen und Tobias konnte sogar eine seitliche Festhalte durchhalten. Allerdings konnte Eric durch gute Tritte seine Punktrückstände aufholen und siegen. Sascha erkämpfte sich somit am Ende den Sieg in seiner Gewichtsklasse, gefolgt von von Eric und Tobias.

Auch Eric Bachis hatte am 11.11.2006 sein Wettkampfdebüt. Sein erster Gegner aus Wolfenbüttel hatte leider schon mehr Erfahrung und so kam es, dass Eric diesen Kampf durch techn. K.O. verlor. Im zweiten Kampf gegen seinen Erfurter Gegner verletzte sich Eric am Kopf und er musste aufgeben. So kam es, dass er sich mit Bronze zufrieden geben musste.



Alisa Stovik vertrat unseren Verein bei den Mädels in der Jugend E. Es war Alisas erster Wettkampf und so konnte sie sich gegen ihre erste Gegnerin aus Leinefelde nicht behaupten. Beide kämpften anfangs noch sehr verhalten, doch ihre Gegnerin steigerte sich und gewann. Ihren zweiten Kampf bestritt Sie gegen eine Erfurter Kämpferin, der sie ebenfalls unterlag. In beiden Kämpfen gewann Alisa jedoch an Erfahrung und wird diese beim nächsten Wettkampf sicher nutzen.




Bei den älteren Mädchen in der Jugend C hatten Sophie Sandig und Antonia Müller mit einer Wolfenbüttler Kämpferin so ihre Probleme. Sophie verletzte sich bei ihrem Kampf, war danach geschwächt und verlor knapp. Antonia kämpfte ebenfalls sehr energisch, vernachlässigte aber ihre Deckung. Ihre Gegnerin nutzte dies natürlich aus und bescherte ihr ein techn. K.O. Als Sophie gegen Antonia antrat, tat sie es der Wolfenbüttlerin gleich und nutze die fehlende Deckung für gezielte Tritte, die ihr ebenfalls einen techn. Sieg einbrachten. So erkämpfte sie sich die Silbermedaille.

Eine Gewichtsklasse höher kämpften Diana Greiner und das Geschwisterpaar Jasmin und Lisa Schlöffel um ein Platz auf dem Treppchen. Auch sie hatten Probleme mit einer Kämpferin aus Wolfenbüttel. Diana hatte sich bei ihren Kampf den Arm verdreht und konnte deshalb nicht volle Leistung zeigen. Aufgrund ihrer Verfassung konnte sie nicht mehr gewinnen. Lisa konnte die Wolfenbüttlerin auch nicht besiegen. Da ihre Konter scheiterten, landete sie oft in Festhalten, die ihrer Gegnerin viele Punkte bescherten. Ihre Schwester Jasmin hatte mit den gleichen Problemen zu kämpfen. Vereinsintern konnte sich Diana allerdings behaupten und sicherte sich den 2. Platz.

Markus Peuckert mischte seine Gewichtsklasse in gewohnter Weise mächtig auf. Seine Gegner aus Erfurt und Groitzsch hatten nicht viel zu lachen als er sie über die Matte scheuchte. Durch gezielt Schlag-Tritt-Kombis, perfekte Würfe, gelungene Festhalten und Hebel, konnte er seine Gegner innerhalb einer Minute durch TKO besiegen. Seine Leistungen wurden mit einer Goldmedaille belohnt.

In der Jugend A bis 62 kg kämpfte unser Neuling Tom Oschmann. Sein erster Gegner aus Meiningen zeigte zu harte Schläge und wurde disqualifiziert, da er sie nicht einstellte. Toms zweiter Gegner, welcher aus Erfurt stammte, konnte ihn durch Schläge und Tritte in einen nicht aufzuholenden Rückstand befördern. Doch durch ein gutes Punkteverhältnis konnte Tom mit einer Goldmedaille nach Hause gehen.

Bei den "schweren Jungs" der Jugend A vertrat uns Martin Fleckner. Er hatte es mit zwei Erfurtern zu tun. In seinem ersten Kampf konnte er zwar gute Techniken ansetzen, doch zum Sieg reichte es nicht. Erst im zweiten Kampf kam Martin voll in Fahrt. Durch effektive Arbeit im PART I und einen wunderschönen Ausheber mit anschließender Festhalte konnte er seinen Gegner bezwingen. Durch die erreichten guten Wertungen erkämpfte er sich verdient Platz 1.

David Weichel kämpfte bei den Herren in der Gewichtsklasse bis 69 kg. Seinen ersten Kontrahenten aus Erfurt war er klar überlegen. Nach ca. 2 Min. hatte David das TKO in der Tasche. Seinen nächsten Kampf bestritt David gegen einen Kämpfer aus Meiningen. Auch ihn konnte er durch TKO besiegen und sicherte sich so Gold.

In der Vereinswertung konnte der KSV JITOKU, trotz hervorragender Leistungen der Kämpfer, nicht siegen.
Mit knappen Punktunterschied unterlag er dem PSV Meiningen. Den dritten Platz belegte er KODOKAN Erfurt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass unsere Vereinsturnierpemiere ein voller Erfolg war. Durch den erfolgreichen und positiven verlauf des Turniers fühlen wir uns regelrecht verpflichtet, diese Veranstaltung im kommenden Jahr zu wiederholen. Wir hoffen auf rege Teilnahme und sind uns fast sicher, dass der Pokal dann zu Hause bleibt.



Der KSV Jitoku e.V. dankt seinen Sponsoren:

  • asko GmbH Erfurt
  • Hausmeisterservice Sabine Gnadt, Erfurt
  • André Müller Fliesenverlegung, Frienstedt
  • Alkenbrecher - Haus- und Immobilienverwaltung, Erfurt
  • dn-marketing, Erfurt
  • Rolf Zink GmbH - Medientechnik, Erfurt
  • Fleischerei Herbst, Neudietendorf
  • basiskonfiguration, Gotha
  • Backshop Frischback, Neudietendorf
Ein besonderer Dank geht auch an alle Vereinsmitglieder, deren Eltern und an alle fleißigen Helfer!


Bericht: Henri
Fotos: Dana und Christian