Sie sind hier: Neues

06.10.2007 German Open 2007

Noch nie waren wir bei Europas größtem Turnier so erfolgreich wie in diesem Jahr. Die German Open sind eines der größten Turniere in Europa im Ju-Jutsu. Mehr als 1200 Teilnehmer aus 28 Nationen traten in Hanau an. Schirmherr der Veranstaltung war Herr Prof. Dr. Heinz Zielinsky vom Hessischen Innenministerium. Der Einmarsch der vielen Sportler war ein echtes Erlebnis für uns alle. Gleichzeitig wurde auf 10 Matten gekämpft. Nationen wie die USA waren genauso vertreten wie Kasachstan.

 

IMG_9182


Jasmine Schlöffel aus Gotha startete für den KSVJ in der Jugend B weiblich bis 50,9 kg. In der gut besetzten Klasse waren äußerst interessante Kämpfe zu sehen. Jasmine setzten sich unter anderem gegen Laura Vejlgaard aus Dänemark durch. Dieser Kampf machte den Weg ins kleine Finale frei. Nur ein Mädchen aus Hessen und aus Bayern stand auf dem Treppchen höher. Somit die erste Medaille für unseren Verein! Jasmins erfolgreichste Techniken waren gerader Fußstoß und ein Hüftfegewurf.

Ihre Schwester Lisa Schlöffel ließ auf der Matte nichts anbrennen. Sie prüfte Ihre Gegnerinnen mit geraden Fauststößen zum Körper und einer Schulterwurfkombination. Da sie nach der Einstiegsrunde den nächsten Kampf verlor, kam es im folgenden Kampf zur Entscheidung. Noch ein verlorener Kampf bedeutete das vorzeitige Ausscheiden. Knapp setzte sich Lisa gegen Hanna Ahrens vom Ju-Jutsu Team Rostock durch. Die Wende in diesem heißen Kampf trat nach einer Bestrafung von Hanna Ahrens wegen zu hartem Kontakt ein. In der Jugend muss für die Gesundheit der Sportler konsequent auf Trefferwirkung verzichtet werden. Wissenswert ist, dass die Trainerin der jungen Rostokerin niemand anders als Sabine Felser (mehrfache Europa und Weltmeisterin) ist.
Lisa gewann und sicherte sich gemeinsam mit der Dänin Charlotte Beyer den dritten Platz.

IMG_9235

Den eigentlichen Höhepunkt für unseren Verein aus Gamstädt und Neudietendorf setzte Antonia Müller aus Frienstedt. Toni setzte sich in der Klasse Jugend D weiblich bis 37,9 kg in allen Kämpfen durch. Die meisten Kämpfe mit vorzeitiger technischer Überlegenheit! Definitiv war dieser Wettkampftag Antonias bester Wettkampf. Sie schlug und trat absolut akkurat. Die Würfe gelangen dynamisch und sauber und keine Festhalte konnte von den Gegnerinnen gelöst werden. Papa Andre war sichtlich stolz. Im Finalkampf fieberten wir alle am Rand mit. Die Niedersächsin Sarah-Sophie Danker musste sich vorzeitig geschlagen geben.

Diana Greiner aus Gamstädt und Sophie Sandig aus Kleinrettbach standen diesmal nicht auf dem Treppchen. Beide schieden leider in den Vorrunden schon aus. Trotzdem war es toll an diesem riesigen Wettkampf teilnehmen zu können.

IMG_9193

In der Wertung der Bundesländer erreichte Thüringen einen 9. Platz in der Gruppe der „newcomer“. Von den 22 Thüringer Vereinen nahmen nur 4 Vereine an diesem Turnier teil. Von den 5 erkämpften Medaillen für Thüringen erbrachte unser Verein 3 Wertungen! Unser Dank geht an dieser Stelle vor allem an die Gemeinde Gamstädt für die guten Trainingsbedingungen und unseren Sponser Andre Mülller (http://www.fliesen-andre-mueller.de/).



Wer Ju-Jutsu lernen möchte, kann gerne kostenfrei das Training ausprobieren. Unser Kampfsport kann sportliche Herausforderung und / oder Ausgleich zum Stress in Schule oder Beruf sein. Wir bieten für jede Altersgruppe individuelles Training an. Mehr Informationen auf www.ksvj.de <http://www.ksvj.de>

IMG_9289