Sie sind hier: Neues

27.09.2008 Neudietendorfer wieder Herbstmeister

Gute Laune, viel Training und ein schönes Turnier passen gut zusammen. Unsere Sportler fuhren nach Leinefelde und präsentierten sich den anderen 160 Sportlern aus 5 Bundesländern in guter Form.

Unsere 3 Gamstädter-Zwerge waren überrascht. Die anderen Kinder waren konzentrierter und flinker. Erik, Florian und Tobias verloren zwar meist knapp, aber mit der Erkenntnis, dass sie noch mehr lernen müssen. Auch solch eine Erfahrung kann ein Gewinn sein.

Patricia Seth aus Tüttleben stand mit großem Respekt bei ihrem ersten Wettkampf auf der Matte. Konzentriert und sauber arbeitet sie mit ihren erst 9 Jahren einen technischen KO heraus. Ein sauberer Schlag zum Bauch, ohne das andere Mädchen zu verletzen, ein toller Wurf und eine Festhalte brachte den vorzeitigen Sieg. Der nächste Kampf ging mit 24 zu 2 Punkten auch an unseren Verein! Die nächsten 2 Kämpfe wurden wieder vorzeitig mit technischer Überlegenheit beendet. Dann stand Patricia im Finalkampf. Sehr aufgeregt feuerten Eltern und Trainer Patricia an. Diese blieb gelassen und konnte in weniger als 30 Sekunden einen erneuten technischen KO erringen. Somit unsere erste Goldmedaille an diesem schönem Herbsttag.

Diana Greiner aus Gamstädt stand mit 13 Jahren in der Klasse U15 für uns am Start. Beide Kämpfe verlor sie sehr knapp. Sicher ist, dass Diana in dieser Klasse noch ein Jährchen braucht, um die Reichweite der anderen Mädchen zu haben und auch die Geschwindigkeit für diese Gewichtsklasse zu entwickeln. Im Wurfbereich konnte sie sich behaupten und zeigte mehrfach, dass man mit ihr in Zukunft rechnen muss. Als großes Ziel stand, eine Schulterwurfkombination umzusetzen, was ihr 2x hervorragend gelang.

Gleich in seinem ersten Kampf wurde Torben Hampe mit einer verboten Technik angegriffen. Der Gegner wurde sofort disqualifiziert und Torben zur Beobachtung zum Arzt gebracht. Glücklicher Weise konnte der Arzt keine Schäden feststellen.

Eine Serie von 4 Technischen KO Siegen legte Markus Peuckert hin. Auch in diesem Jahr verteidigte er seinen Platz als Herbstmeister. Der 15 jährige aus Kornhochheim zeigte sehr schöne Faust-Fuß-Kombinationen. Eindruckvoll waren auch die gezeigten Würfe. Er prüfte seine Gegner mit der kleinen Beininnensichel oder einem  Hüftfegewurf und keiner blieb stehen.Man darf gespannt sein, ob Markus seine Leistung bei den German Open in der Professional Klasse wiederholen kann. Alle Daumen drücken wir ihm am nächsten Wochenende.

Der KSV Jitoku e.V. trainiert erfolgreich. Unsere Sportler lernen jedoch nicht nur auf der Matte zu kämpfen. Körperliche Fitness, ein freundliches Miteinander und die Steigerung der geistigen Konzentration sind mit Spaß bei uns erlebbar.

Christian Zink

Mehr Bilder in unserer Gallery