Sie sind hier: Neues

20.06.2009 DEUTSCHE Meisterschaften in Rastede

Am 20. und 21.06.2009 standen im Niedersächsischen Rastede die Deutschen Meisterschaften für unsere beiden Kämpfer Markus Peuckert und Tom Oschmann an.

Begleitet von unserem Betreuer Fabian Frank reiste Tom Oschmann am Freitag und Markus Peuckert am Samstag in Rastede an.

Zu den DEM fanden sich 160 Wettkämpfer aus dem Fighting und Duobereich, Welt-, Europa-und Deutsche Meister in der Halle des Vfl Rastede ein. Also eine starke Gegnerschaft, die es galt nicht zu unterschätzen.


Für die Deutschen Meisterschaften haben sich Tom und Markus in vielen Trainingsstunden und Teilnahme an anderen erfolgreichen Wettkämpfen auf ihren Einsatz gut vorbereitet.

Sie gingen mit guten Voraussetzungen in die Wettkämpfe und zeigten ihr Können in Technik und Disziplin.

Für Tom Oschmann ging es am Samstag los.

Leider noch "unausgeschlafen" ging er in seinen

1. Wettkampf. Das Ergebnis war eine Niederlage gegen Benjamin Braun aus Baden durch Fullhouse. Jetzt leicht verärgert und wahrscheinlich "etwas munterer" kam seine Kampfeslust zurück.

2. Kampf Sieg durch Fullhouse gegen Alexander Hartenauer aus Bayern,

3. Kampf Sieg durch Fullhouse gegen Pascal Schadt aus Hamburg,

4. Kampf Sieg durch Fullhouse gegen Phillip Kimtis aus Hamburg.

Alle 3 Kämpfe hat er nach dem selben Prinzip gewonnen: "Ippons im Part 2 und 3 geholt und auf ein Ippon im Part 2 gelauert.

Der 5. Kampf, wieder gegen Benjamin Braun war eine nur knappe Niederlage mit 5:6.

Alles in allem super gekämpft Platz 5.

Am Sonntag kam dann Markus Peuckert zum Einsatz.

Seinen 1. Kampf verliert er nach Disqualifikation wegen zu harten Kontaktes in Führung liegend gegen einen bayrischen Kämpfer.

Der 2. Kampf lief besser, hier Sieg durch Fullhouse.

Im nächsten Kampf kommt er im Part 2 nicht zum Zuge und verliert durch Fullhouse.

Das Endergebnis für ihn ist Platz 7.


Ergebnis zu den DEM


Tom Oschmann Platz 5

Markus Peuckert Platz 7

Dies war wieder eine super Leistung von unseren Kämpfern Tom Oschmann und Markus Peuckert. Ganz wichtig ist auch ein Dankeschön an den Betreuer der beiden, Fabian Frank zu richten.

Sylvia Seth und Tom Oschmann