Sie sind hier: Neues

28.11.2010 Frauenworkshop 2010 des KSVJ

Workshop Selbstbehauptung- und Selbstverteidigung für Frauen

„Das hätte ich nicht gedacht!“,

„Es ist erstaunlich!“,

„Das ist super, das merke ich mir!“,

„Wie gut das funktioniert!“,

So und ähnlich klangen die Teilnehmermeinungen im Frauenworkshop

„Gewalt gegen Frauen – nicht mit uns“.

Zwölf Frauen vom Teenie- bis zum Rentenalter  wagten die aktive Auseinandersetzung mit Vorurteilen und falschen Vorstellungen zu sexueller und häuslicher Gewalt,

mit Selbst- und Fremdwahrnehmung,

arbeiteten an realer Einschätzung ihrer Schwächen und Stärken und erlebten daraus eine Vielzahl individueller Möglichkeiten, sich zur Wehr zu setzen.

Prävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung waren die Säulen des Kurses, wobei sich das Thema Selbstbehauptung wie ein roter Faden durch alle Kursinhalte hindurch zog.

Selbstbewusstes Auftreten in Verbindung mit Stimmeinsatz und Mimik wirkten enorm, so konnten es die Teilnehmerinnen selbst erleben. So mancher Angriff kommt gar nicht erst zustande, wenn Frau Stärke zeigt und „erhobenen Hauptes“ durch das Leben geht.

Das geschulte und qualifizierte Trainerteam des KSV Jitoku bestand aus männlichen und weiblichen Kursleitern. In Gruppenspielen, Paarübungen, kleinen Testsituationen und schließlich Rollenspielen vermittelten und erarbeiteten sie gemeinsam mit den Teilnehmern Erkenntnisse und Lösungswege. Bei theoretischen Themen kam es auch spontan zum Erfahrungsaustausch, indem die erarbeiteten Erkenntnisse von Teilnehmerinnen bestätigt wurden. Eine Referentin der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt konnte dieses sensible Thema mit Erfahrungen zu Hintergründen und Verfahrenswegen bereichern.

Durch den lockeren Wechsel der Aktivitäten verflog das Workshop-Wochenende wie im Fluge. Eingebunden in die Aktion des Landessportbundes Thüringen fand der Kurs zeitnah zum und anlässlich des Internationalen Tages Gegen Gewalt gegen Frauen Ende November statt. Vielfach kam die Nachfrage, ob denn der Workshop noch zu anderen Zeiten des Jahres durchgeführt wird, denn so manche Interessentin „konnte sich nicht gegenüber dem traditionellen Jahresendstress behaupten“. Wir sind sicher, diese Beweggründe finden bei der Planung weiterer Kurse und Aktionen Berücksichtigung.

So, wie auch ein Teil der Kursinhalte entsprechend der Teilnehmerschwerpunkte gestaltet wird. Das heißt, Themen wie Mobbing, Stalking oder Kindesmissbrauch werden je nach Zusammensetzung der Teilnehmerinnen unterschiedlich stark gewichtet.

Haben Sie sich für das neue Jahr auch vorgenommen, etwas mehr für sich selbst zu tun, Ihren eigenen Bedürfnissen mehr Raum zu geben? Dann festigen Sie Ihr Vorhaben doch mit dem Frauen– Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs. Sie profitieren nicht nur in diesem Jahr davon!


Kontakt:

www.jitoku.org

info@jitoku.org

Antje Wellendorf

(lizenzierte Kursleiterin „Nicht-mit-mir“ – Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder)